Meine sportliche Karriere

Ich bin mit dem kaudalen Regressionssyndrom auf die Welt gekommen. Die Frage ist, wie kommt man dann zu einer Leistungssport- und Profikarriere?

 

Kinder- und Jugendsport

Die Antwort ist: Ganz normal, wie jeder andere auch. Von Anfang an war klar, dass ich den Rollstuhl für den Rest meines Lebens brauche werde. Als meinen ersten Rollstuhl mit 4 Jahren bekommen habe, haben mich meine Eltern im Rollstuhlclub in Köln (RSC) angemeldet. Dort habe ich spielerisch den Umgang mit dem Rollstuhl gelernt.
Ich habe dann Basketball und Tennis ausprobiert. 1999 im Alter von 10 Jahren habe ich am Heidelberger Rollstuhlmarathon teilgenommen und den Kinderlauf auf Anhieb für mich gewonnen! Das war der Anfang meiner sportlichen Karriere, die dann in diesen Erfolgen geendet hat.

 

Erfolge über 400m:

  • 2009: Weltmeister in Bangalore (Indien)
  • 2011: Bronze-Medaille bei der Weltmeisterschaft in Christchurch (Neuseeland)
  • 2012: 6. Platz bei den Paralympics in London (UK)
  • 2013: Vizeweltmeister bei der WM in Lyon (Frankreich)
  • 2014: Vizeeuropameister bei EM in Swansea (UK)
  • 2017: 7. Platz bei der Weltmeisterschaft in London (UK)
  • 10 Juniorenweltmeistertitel (auch über andere Strecken)

 

Rekorde:

  • Erster Europäer unter 46 Sekunden
  • Europarekordhalter von 2010 – 2018
  • Weltranglisten Erster über 400m in den Jahren 2009, 2010, 2011 und 2015
  • Deutscher Rekordhalter über 100m, 200m und 400m seit 2010

 

Schon während der aktiven Karriere habe ich mich für die Vertretung der Athletenrechte eingesetzt. Nachdem Ende meiner Karriere im Februar 2018 übe ich diese Aufgabe weiter aus. So bin ich Mannschaftssprecher der Leichtathleten. Ich kümmere mich um die Sorgen und Nöte der Nationalmannschaft und hoffe Probleme schneller lösen zu können. Dazu bin ich Gesamtaktivensprecher im deutschen Behindertensportverband (DBS). Damit vertrete ich die Interessen aller paralympischen Nationalmannschaftsmitglieder im Hauptgremium des DBS; dem Vorstandleistungssport. Du bist selbst Athlet oder einfach interessiert und hast eine Frage zum paralympischen Sport? Melde Dich doch bitte über das Kontakformular!

 

Als Vorsitzender der Athletenkommission von World Para Athletics (WPA), dem Weltdachverband der paralympischen Leichtathletik bin ich besonders in den Prozess von Regeländerungen und Klassifizierung eingebunden, um dort die Sicht der Athleten einzubringen. Auch da stehe ich gerne für Fragen zur Verfügung!

 

Du willst wissen, wie 400m im Rennrollstuhl funktioniert? Schau doch hier vorbei!
Du weißt schon, wie ein Rennrollstuhl funktioniert und möchtest das Sportgerät in Aktion sehen? Dann bist Du hier richtig!